Aug 31

Gärtner- und Häckermuseum

  • gaertner haeckermuseum bamberg - Gärtner- und Häckermuseum

Gärtner- und Häckermuseum

Das Gärtner- und Häckermuseum in Bamberg ist ein Museum, welches sich der Tradition der Gärtnerei im Stadtgebiet Bambergs widmet.

Als Bamberg 1993 den Titel Weltkulturerbe der Unesco erhielt, wurde das auch mit der einmaligen Kulturlandschaft der vielen innerstädtischen Gartenflächen begründet. Damit ist die Gärtnerei einer der ältesten immer noch aktiven Berufszweige im Bamberger Stadtgebiet.

Bereits im Mittelalter waren die Bamberger Gärtner bekannt für ihren Anbau von Süßholzwurzeln. Aus diesen stellte man Heilmittel und Lakritze her. So entstand auch der Name „Bamberger Süßholzraspler“ als Spottname für die Bamberger Gärtner. Natürlich bauten man neben Süßholz auch viele andere Sorten von Gemüse an, welche durch das damalige noch wärmere Klima in Oberfranken gut gediehen. Eines dieser Gemüse ist unter anderem die Zwiebel. Der Anbau dieses Gemüses führte dazu, dass man die Gärtner in Bamberg bis heute auch als „Zwiebeltreter“ bezeichnet. An diesen Namen erinnert auch das alljährliche Bamberger Zwiebeltreterfest.

Das Gärtner- und Häckermuseum ist ein Kleinod in Mitten des Gärtnerviertels nahe der St. Otto Kirche und aus der Innenstadt Bambergs leicht zu Fuß zu erreichen. Das Museum befasst sich mit dem Gärtnerdasein wohlhabender Gärtner um 1900 und ist in einem typischen alten Gärtnerhaus aus dem Jahr 1767 untergebracht. Das Gärtnerhaus wurde getreu em Original wieder hergestellt und soll so den Besuchern einen Einblick in die Zeit des frühen 20. Jahrhunderts geben. Es besteht aus einem Wohn-Schlafraum, Küche, Vorratsraum, Hofplatz und Wirtschaftsräumen, sowie einem Schau-Garten.

Seine Anfänge hat es im Jahr 1975 mit der Gründung eines Museumsvereins durch die Gärtner und Häcker (alter Name für Winzer) der Stadt Bamberg. Eröffnet wurde es schließlich im Jahr 1979 und ist seither das einzige seiner Art im ganzen süddeutschen Raum. Anlässlich der Landesgartenausstellung in Bamberg 2012 kam es zu einer Neukonzipierung des ganzen Museums. Seither erstrahlt es in neuem Glanz.


Gärtner- und Häckermuseum
Mittelstraße 34
96052 Bamberg

Tel: 0951/301 794 55

Öffnungszeiten
Das Museum hat 2019 vom 16. April bis 3. November, Dienstag bis Sonntag, 11 – 17 Uhr geöffnet.

Öffentliche Führungen an jedem letzten Freitag des Monats um 16:30 Uhr, außer im August.


-WERBUNG- 300x250 - Gärtner- und Häckermuseum